Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Vor 150 Siebtklässlern zeigte der Mainzer Schauspieler Tino Leo eine kompakte Fassung des Nibelungenliedes in 45 Minuten. Mit wachsender Begeisterung folgten die Jugendlichen der actionreichen Reise durch das sagenhafte Nibelungenland. „Wir haben bei den komplexen Figuren einfache Merkmale in den Vordergrund gestellt, damit sich Zuschauer leichter in die Personen hineinversetzen können“, sagt Leo, der auch als Synchronsprecher für diverse TV-Anstalten tätig ist und u.a. auch in einigen „Tatort“-Folgen zu sehen war.

Am Freitag der ersten Schulwoche haben wir mit einem Gottesdienst das neue Schuljahr begrüßt. Frau Mack, Frau Bechthold und Herr Siebert haben mit der Hilfe von Schülern, Kollegen und unseren Technikern einen Gottesdienst gestaltet, in dem es darum ging, dass wir alle zusammen ein großes Ganzes bilden.

Mit einem stimmungsvollen und fulminanten Konzert präsentierten sich die Musiker des Alexander – von – Humboldt - Gymnasiums am 12.7. 2016 in der voll besetzten Schulaula. Percussiongruppe, Unter - und Oberstufenchor, Streich - und Blasorchester, Jazzcombo und großes Orchester mit allen Chören ließen ein abwechslungsreiches Programm erklingen.

Die Theatergruppe der Mittel- und Oberstufe wagte sich in diesem Schuljahr unter der Leitung von OStD Zänglein an ein überaus beliebtes Drama von William Shakespeare, an „Twelfth Night, or what you will“. Diese Komödie ist um 1600 entstanden, sie wird im Deutschen zitiert als Was Ihr wollt, im Englischen bezeichnet der erste Teil Twelfth Night den Vorabend des Drei-Königs-Festes am 6. Januar, einen Höhepunkt ausgelassenen Treibens, mit Verkleidung, Spaß und Spiel in der Nachweihnachtszeit.


„Eines Menschen Heimat ist auf keiner Landkarte zu finden,

nur in den Herzen der Menschen die ihn lieben.“


Am Mittwoch war es wieder soweit: das Benefizkonzert „Lieder für Ninfa“ ließ in einem 100-minütigen Konzert  Texte, Chorstücke, Sologesang und Instrumentalwerke erklingen. Von den engagierten Mitgliedern des Mittel- und Oberstufenchores durchgeführt, konnten die Schulleiterin Frau Monika Zeyer - Müller etwa 150 Zuhörer in der Schulaula begrüßen.

„Singe, wem Gesang gegeben - Singen ist das halbe Leben“ unter diesem Motto trafen sich in den frühen Abendstunden des 17.Februar 2011 Chorenthusiasten zu einem ungewöhnlichen Seminar mit einem ungewöhnlichen Referenten: dem Jazzmusiker und ehemaligen Schüler des A.v.H. Claus - Dieter Bandorf aus Berlin. „Singe, wem Gesang gegeben - Singen ist das halbe Leben“ unter diesem Motto trafen sich in den frühen Abendstunden des 17.Februar 2011 Chorenthusiasten zu einem ungewöhnlichen Seminar mit einem ungewöhnlichen Referenten: dem Jazzmusiker und ehemaligen Schüler des A.v.H. Claus - Dieter Bandorf aus Berlin.