Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Eine Schülergruppe aus dem Schülercafé Mathe Macchiato war von der Abschlussklasse der Berufsfachschule Ernährung und Versorgung im BSZ Alfons Goppel, eingeladen worden, gemeinsam mit ihnen ein Fingerfood-Buffet zu erstellen und anschließend zu verkosten.

Am Freitag, den 19.05.17, machte sich die Klasse 5a nach der zweiten Stunde zusammen mit Frau Wozny und Herrn Baier auf den Weg zum Wildpark an den Eichen. Dort angekommen, nahmen die Schüler an einer Führung durch die Gehege der Wildschweine und der Schwäbisch-Hällischen Landschweine teil, bei der sie die einmalige Möglichkeit hatten, die Tiere hautnah in ihren jeweiligen Lebensräumen zu erleben und den Tierpflegern Fragen zu stellen.

Am Samstag, den 6. Mai 2017, besuchten vier Schüler P-Seminars mit dem Leitfach Sport „Mein Olympia“ das inklusive Sportfest NO LIMITS in Würzburg. In der bereits dritten Auflage lief dieses paralympische Event heuer unter dem Motto „Leistung, Lernen, Miteinander“ und soll Menschen mit und ohne (körperliche sowie geistige) Behinderung beim Sporttreiben einander näherbringen.

Am Mittwoch, den 29.03.2017, sorgte das France-Mobil für Abwechslung im Schulalltag der 6. Klassen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Schweinfurt. Schon seit zwölf Jahren reisen französische Lektoren mit ihren Renault Kangoo im Rahmen des Programms Francemobil quer durch Deutschland, um den Jugendlichen ein modernes Frankreichbild näher zu bringen. Über 800 000 Schüler in 10 000 Schulen bundesweit wurden bisher erreicht.

15 Franzosen aus unserer Partnerschule Collège Saint-Pierre in Calais teilten in der Zeit vom 19. – 26. Januar 2017 unseren schulischen Alltag mit uns: Regulärer Unterricht und Sprachprojekte standen auf dem Programm, aber auch eine Stadtrallye in Schweinfurt, Indoor-Minigolf und eine Exkursion nach Bamberg.

Am Donnerstag, den 22.12.2016 präsentierten fünf Schüler und Schülerinnen des P-Seminars zur Erstellung eines beschilderten Wegenetzes für Nordic-Walker und Jogger ihren Projektentwurf im Rathaus und ernteten dafür reichlich Beifall.

Kaum zu glauben, 40 Jahre soll das Abitur schon her sein. Klar, Dichte und Farbe der Haare, sowie der Körperumfang haben sich bei vielen ein wenig verändert. Das sieht man seinen Mitschülern im Zeitraffer der seit 1996 alle fünf Jahre stattfindenden Treffen des Abitur-Jahrganges 1976 durchaus an.