Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Zum dritten Mal durften wir - mit einer besonders großen Austauschgruppe von 22 Achtklässlern - unsere französische Partnerschule in der Woche vor den Osterferien besuchen – magnifique! Die acht erlebnisreichen Tage bewegten sich zwischen Schule und Familienleben und ließen angenehme und manchmal unangenehme interkulturelle Unterschiede spürbar werden:

Am 19. und 20.2.2018 fand in der Musikschule Schweinfurt der 55. Wettbewerb „Jugend musiziert“ statt, an dem auch Schüler des Alexander – von – Humboldt Gymnasiums sehr erfolgreich teilnahmen. OStD Klemens Alfen nahm dies zum Anlass, den Schülerinnen und Schülern am 16.3. bei einer schulinternen Ehrung zu ihrem Erfolg zu gratulieren und sie für ihren Einsatz zu loben. In einer kleinen Runde im Direktorat erzählten die Teilnehmer von ihren Erlebnissen bei der Vorbereitung und beim Wettbewerb. Die beiden Schlagzeuger werden als Ensemble am Landes-wettbewerb in Regensburg vom 23. bis 27.3. auftreten. Alle Preisträger erhielten je einen Gutschein für das Schülercafé mathe macchiato.

„Aus der Luft gegriffen?“ lautete das neue Motto des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“. An dieser ersten Runde nahmen wieder zahlreiche naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 7f teil. Als „Zutaten“ für die Versuche dienten Haushaltswaren und Lebensmittel, wie z.B. Hefe, Kaugummis, Zucker und ein mit Sauerstoff angereichertes Erfrischungsgetränk. Diese einfachen Utensilien ermöglichten es den Jungforschern nicht nur erste chemische Reaktionen zu erforschen, sondern knüpften auch gleichzeitig einen direkten Bezug zur Lebenswelt der Schüler.

Zum Weihnachtskonzert am 21.12.2017 kamen viele Besucher, um sich mit Musik auf die Weihnachtstage einstimmen zu lassen. Für die fröhliche Stimmung sorgten alle Musikgruppen der Schule, die sich in intensiven Proben gut darauf vorbereitet hatten. Den Weihnachtsbaum hatte in diesem Jahr die SMV gestiftet und geschmückt, so dass sich in der Schulaula Weihnachtsstimmung verbreiten konnte. Beim Konzert standen gar Geschenke darunter.

Genau das dachten die Schüler der Klasse 8a auch, als ihnen ihre Physiklehrerin Frau Michel eine Mausefalle präsentierte.

Die etwas andere Hausaufgabe lautete, ein Fahrzeug zu bauen, bei dem der einzige "Motor" eine Mausefalle ist. Das Ziel bestand darin, das Auto eine möglichst weite Strecke zurücklegen zu lassen.

Hierbei sollten die Schüler und Schülerinnen ihr erlerntes Wissen anwenden: Die Spannenergie der gespannten Feder musste irgendwie in Bewegungsenergie des zu bauenden Autos umgesetzt werden.

In Gruppen machten sich die Schüler und Schülerinnen mit viel Begeisterung daran, verschiedene Materialien wie zum Beispiel Holz, CDs oder Lego mit der Mausefalle zum Fahren zu bringen.

Traditionell am letzten Schultag des Kalenderjahres 2017 platzte die Humboldt-Halle noch einmal aus allen Nähten: Schulleiter Klemens Alfen begrüßte am Freitag, den 22.12., erneut insgesamt 30 Teams (von denen über die Hälfte der aktuellen Q11/12 angehörten) und unzählige vorweihnachtlich gestimmte Schülerinnen und Schüler als Zuschauer auf den gut gefüllten Rängen.

Jawohl, nichts ist unmöglich. Am Sonntag, den 12.11. trafen sich das „vollständige“ P-Seminar Geo – bilinguale Geographie um 16.45 Uhr, vor dem Kulturverein Disharmonie an der Gutermannpromenade. Außer der Tatsache, dass sich Schüler nichts sehnlicher wünschen, als mehr Zeit mit ihren Lehrern zu verbringen, war ein weiterer Grund die Multivisionsschau von Thomas Pförtsch.