Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

„Eiskalt erwischt!“ lautete das Motto der dritten und letzten Runde des Wettbewerbs, an dem wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 5f teilnahmen. Durch die zu Hause in Eigenregie durchgeführten Experimente, klärten sich beispielsweise folgende Fragen: Warum schwimmen Eisberge?

Wie kann Eis schneller zum Schmelzen gebracht werden? Was ist die perfekte Rührtechnik, um ein besonders cremiges Sorbet herzustellen? Weiterhin wurde untersucht, inwiefern sich Eis als Baumaterial eignet. Hierbei galt es, ein möglichst hohes und kreatives Bauwerk aus Fruchtsaft-Eiswürfeln zu errichten. Die erstellten Versuchsprotokolle wurden an eine Fachjury geschickt, die die Ergebnisse bewertete und das naturwissenschaftliche Interesse der Jungforscher mit einer Urkunde belohnte.

D. Göller