Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am 9. November 2016 war die renommierte Kinder- und Jugendbuchautorin Juma Kliebenstein erneut zu Gast am AvH – eine „echte Schriftstellerin“, wie sie der Schulleiter OStD Zänglein den gespannten Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe vorstellte. Die Erwartungen der Zuhörer sollten nicht enttäuscht werden!

Dass man „nicht einfach so“ Schriftstellerin wird und dass es schon gar nicht selbstverständlich ist, vom Bücherschreiben auch noch leben zu können, erklärte die gebürtige Saarländerin ihrem Publikum in den ersten Minuten: „Jetzt habe ich zwar meinen Traumberuf, ich mache beruflich das, was ich schon immer in meiner Freizeit gerne getan habe, aber der Weg dahin war nicht leicht und hat gedauert.“, so Kliebenstein; nach einem Lehramtsstudium der Fächer Englisch und Deutsch habe sie anschließend schnell gemerkt, dass der Lehr- für sie kein Traumberuf sei – tagsüber mit der Schule beschäftigt sein und (notgedrungen) nachts an Geschichten schreiben, geht auf die Dauer nicht gut. Konsequent geht Kliebenstein den umgekehrten Weg, macht die Nacht zum Tag und veröffentlicht 2009 ihr erstes Buch. Geld hat sie nur durch die Publikation des Romans „Tausche Schwester gegen Zimmer“ aber noch keines verdient, von ihrem Traumberuf im eigentlichen Sinne leben kann sie erst seit wenigen Jahren, und bis es soweit ist, muss auch Kliebenstein neben der Schriftstellerei „ganz normal“ arbeiten.

Seit ihrem Erfolgsdebut hat Kliebenstein weitere sieben Kinder- und Jugendbücher verfasst, zwei stellt sie ihrem heutigen Publikum zur Wahl für die nun folgende Lesung. Die große Mehrheit stimmt für ihr jüngstes Werk, für den im September vergangenen Jahres erschienenen Roman „Die magischen Augen von Stonehill“, aus dem sie mehrere Teilkapitel vorliest. Stonehill – das ist im Roman ein Ort, an dem nie etwas Außergewöhnliches passiert, ein Nest, bekannt lediglich durch sein Bergwerk, in welchem die Arbeiter Quarze abbauen, die im besten Falle zu funkelnden Edelsteinen geschliffen werden. Für Lucy, die Hauptfigur des Romans, und ihre Freunde kommt erst so richtig Leben in das verschlafene Nest, als Viola nach Stonehill zieht. Viola ist einfach anders: Sie kleidet sich immer lila, hat lange schwarze Haare, bringt ihre Katze Cleopatra mit in die Schule und denkt sich nichts dabei. Doch das ist erst der Anfang – als Lucy sich mit Viola anzufreunden beginnt und sie zu sich nach Hause einlädt, bleibt das Verschwinden des Smaragdrings von Lucys Mutter lange nicht das einzige Rätsel, das sich mit Viola verbindet.

Was es jedoch unter anderem mit Violas angeblich hellseherischen Fähigkeiten auf sich hat, verrät Juma Kliebenstein den Schülerinnen und Schülern natürlich nicht. Stattdessen beantwortet sie jede Menge Fragen, die gar nicht enden wollen. Für das so interessierte Publikum hat sie nicht nur die passenden Antworten, sondern am Ende auch für jeden eine Autogrammkarte dabei.

Übrigens: Alle Bücher von Juma Kliebenstein sind in der Zweigstelle der Stadtbücherei am AvH ausleihbar!

P. Boll