Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am 7.Februar starteten wir, die Klassen 7e und 7f, unter der Leitung von Frau Deschauer und Frau Lutz, zu einer Exkursionsfahrt nach Nürnberg, denn unser Thema im Geschichtsunterricht war „Die Stadt im Mittelalter“.

Treffpunkt war um 8.45 Uhr am Hauptbahnhof in Schweinfurt. Pünktlich um 9.00 Uhr startete unser Zug nach Nürnberg und wir erreichten eineinhalb Stunden später unser Ziel. Vom Hauptbahnhof aus liefen wir zu Fuß zur Kaiserburg, dem Wahrzeichen der Stadt Nürnberg, hinauf, denn dort begann um 11.00 Uhr die geplante Führung. Diese Burganlage wurde ca. im Jahr 1000 nach Christus gebaut. Während der Führung erfuhren wir unter anderem, dass sie nach den schweren Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild wiederaufgebaut worden war. Wir besichtigten auch den „Tiefen Brunnen“, der in einem extra gelegenen Brunnenhaus „stand“, ein Privileg, das nicht jedem zuteil wird. Das Besondere daran war, wie der Name schon sagt, dass der Brunnen über 50 Meter tief war bzw. ist. Dies wurde uns auch durch eine Kamerafahrt anschaulich demonstriert. Außerdem schauten wir uns den sogenannten Burgfried an, ein hohes und rundes Gebäude, das im Mittelalter der letzte Zufluchtsort für den König und sein Gefolge war. Die beiden Stadtführerinnen erzählten uns, dass es im Inneren der Burg noch ein interessantes Museum gäbe. Doch für den Besuch derselben blieb uns leider keine Zeit mehr, denn wir wollten ja noch die Außenanlagen und die Stadtmauer ansehen. Anschließend machten wir uns auf den Weg ins Stadtzentrum, wo wir noch etwas Zeit hatten, um Nürnberg auf „eigene Faust“ zu erkunden. Einige von uns begaben sich auf Shoppingtour, andere sahen sich die Lorenzkirche an oder nutzten die Zeit zum Mittagessen. Um 15.00 Uhr trafen wir uns alle wieder am Hauptportal der Lorenzkirche. Von dort aus machten wir uns gemeinsam auf den Weg zurück zum Bahnhof. Nach einem schönen, ereignisreichen Tag kamen wir am späten Nachmittag wieder in unserer Heimatstadt Schweinfurt an. Toll, dass wir Geschichte auch mal anders erleben durften!

 

Jakob Thiel, Klasse 7e