Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am Donnerstag, dem 05. Juli 2018, gibt das P-Seminar Sport des Humboldt-Gymnasiums zum siebten Mal den Startschuss für das integrative Leichtathletik-Sport- und Spielfest für geistig und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche aus der Region. Eingeladen sind auch wieder die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Albert-Schweitzer-Grundschule sowie der Kerschensteiner Grundschule, um sich aktiv an den Mitmachstationen zu betätigen. Ihr sportliches Können werden in diesem Jahr wieder Athletinnen und Athleten der Franziskus-Schule Schweinfurt, der Katharinen-Schule Fuchsstadt, der Christophorus-Schule Würzburg, des Förderzentrums der Lebenshilfe Haßberge, des Förderzentrums Schonungen sowie der Franz-von-Prümmer-Schule Bad Kissingen unter Beweis stellen. Insgesamt werden ca. 440 Sportlerinnen und Sportler an den Start gehen, was einen absoluten Teilnehmerrekord darstellt – wir freuen uns sehr darauf!

Alle Humboldt-Schüler sowie die Lehrkräfte werden an diesem Tag als Kampfrichter und Helfer oder als Zuschauer im Willy-Sachs-Stadion zugegen sein. Neben einem Fußballturnier für unsere 5. und 6. Klassen sind alle anderen Schülerinnen und Schüler herzlich dazu eingeladen, im Stadion unsere Athletinnen und Athleten anzufeuern, selbst bei unterschiedlichen Koordinations- und Geschicklichkeits-spielchen bei den Spielfeststationen ihr Können – nach Möglichkeit zusammen mit unseren Gästen – zu erproben oder einfach ganz ungeniert Kontakte zu knüpfen. So werden sicherlich unzählige Begegnungen stattfinden und die Schülerinnen und Schüler erleben an diesem Tag Integration und Inklusion nicht als theoretische Konzepte, sondern als etwas ganz Selbstverständliches und Natürliches. Dabei werden sicherlich wieder die Unvoreingenommenheit und die unbändige Freude an einer sportlichen Betätigung, die die hochmotivierten Behindertensportler an den Tag legen, besonderen Eindruck auf alle Anwesenden machen.
Mit diesem Projekt hoffen wir, Berührungsängste bei allen Beteiligten abzubauen und in sportlich fairer Atmosphäre spielerisch Grenzen zu überwinden, um den Sportlerinnen und Sportlern zu mehr Selbstbewusstsein sowie Anerkennung zu verhelfen.
Man darf sicherlich auf viele begeisterte Sportlerinnen und Sportler und spannende Wettbewerbe neugierig sein. Das P-Seminar Sport sowie die gesamte Schulfamilie freut sich auf Ihr Kommen und wünscht schon einmal im Voraus viele schöne Eindrücke!

OStRin T. Herbst