Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Das Blasorchester hat am Humboldt-Gymnasium eine lange Tradition, in guten Jahren sind dort über 100 Musiker aktiv gewesen. Einen wesentlichen Beitrag hierzu hatte der langjährige Leiter MuL Rudolf Ott, der den Taktstock im Januar 2013 an StR Florian Bieber weitergab.

Das Blasorchester unter der Leitung von Rudolf Ott

Die Proben finden immer freitags von 13:00 bis 14:30 Uhr statt. Ein spielfähiges Ensemble zu dieser Uhrzeit zu formieren ist natürlich nur möglich durch das Engagement vieler Schüler, die zu dieser unbeliebten Schulzeit und dem ohnehin häufigen Nachmittagsunterricht im G8 zum Trotze ihre Freizeit opfern, nicht zu vergessen deren Eltern, die nicht selten Kind und Instrument mangels Bus- oder Zugverbindung durch die Gegend chauffieren müssen.

Regelmäßige Auftreitte hat das Orchester natürlich zu den Schulkonzerten an Weihnachten und zum Schuljahresende. Zusätzlich kommen je nach Bedarf für die große Besetzung als auch für kleinere Ensembles diverse Auftritte hinzu wie z. B. die Abiturverabschiedung, Ausstellungseröffnungen oder Gedenkfeiern.

Die Blasmusikabteilung beim bayerischen Feldgeschworenentag 2013... leider hat uns keiner beim Spielen fotografiert...

Auf dem Spielplan stehen Werke bekannter und unbekannter Komponisten, angefangen von Großwerken der Orchestermusik (z. B. Szenen aus der Oper Carmen oder dem Säbeltanz) über Klassiker (z. B. Musik aus Fiddler on the Roof oder Frank Sinatras My Way) bis hin zu aktuellen Filmmusiken (z. B. Harry Potter oder Lord of the Rings) und zu traditioneller Blasmusik ("...weil da der Herr Biber so drauf steht...").

Gelegentlich wird das Blasorchester auch mit dem Streichorchester (Leitung OStR Thomas Betzer) kombiniert, um eine größere Klangvielfalt zu erreichen.

Alle Musiker sind jederzeit eingeladen, unverbindlich an einer Schnupperprobe teilzunehmen. Aktuell besonders gesucht werden Trompeter, Posaunisten und mindestens eine Tuba. Fagottisten, Hornisten, Kontrabassisten und dergleichen exotische Instrumente werden natürlich auch immer besonders gern gesehen.