Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

"Auf ein Neues!“ – dachten sich die zahlreich naturwissenschaftlich interessierten Schüler der Klassen 5d und 6f, als die neuen Aufgaben des Wettbewerbs veröffentlicht wurden. Die Schüler machten sich alleine oder im Forscherteam an die Durchführung verschiedener Versuche, die in dieser Runde unter dem Motto „Grüner wird`s nicht!“ liefen, und sich im weitesten Sinne um Pflanzen drehten.

So tätigten die Schüler Keimungsversuche mit Kresse, die ihnen Aufschluss darüber gaben, welche Umweltbedingungen für die Keimung nötig sind, und welche eine solche erschweren. Weiterhin konnten die Jungforscher mithilfe einer einfachen Papierchromatographie feststellen, dass das Grün der Kresseblättchen nicht einfach nur grün ist. Die Chromatographie ergab mehrere Trennlinien, deren Herkunft sich damit erklären lässt, dass in Blättern nicht nur grüne Farbstoffe enthalten sind, sondern z.B. auch gelbe, die für das Auge sonst nur im Herbst erkennbar werden, wenn sich das Blattgrün abbaut. Neben der Kresse wurde auch mit der Wasserpest, einer Aquarienpflanze, geforscht. Hierbei konnten die Schüler durch einfaches Bläschenzählen erkennen, unter welchen Umweltbedingungen besonders viel Fotosynthese betrieben wird. Die aufsteigenden Gasbläschen wurden im weiteren Verlauf, mit der Glimmspanprobe, positiv auf Sauerstoff getestet. Im letzten Teilversuch führten die Schüler ungefährliche Nachweisreaktionen auf selbst gewählte Pflanzenprodukte (z.B. Fette, Stärke oder Kohlenstoffdioxid) durch; die Versuchsanordnung hierfür recherchierten sie eigenständig in Büchern oder im Internet. Das große Interesse wurde natürlich wieder mit einer Urkunde belohnt, die jedem Schüler von StD Alfen und StD Baier überreicht wurde.

D. Göller