Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am 17. und 18. Februar trafen sich in Gemünden die unterfränkischen Jungforscher, um die besten und originellsten Projekte zu ermitteln. 85 Teams traten in 7 verschiedenen Fachrichtungen an und machten der Jury aus Lehrern und Wirtschaftsvertretern die Wahl nicht leicht. Einen besonderen Erfolg erzielten Marcel Pörtner und Michael Reinhart (Klasse 10d). In der Sparte „Physik“ untersuchten sie den Fall und die Größenverteilung von Regentropfen und wurden dafür mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Sie vertreten damit Unterfranken beim Landeswettbewerb, der in diesem Jahr vom 5. bis 7. April in Würzburg stattfindet.


Auch die anderen Teams des AvH waren erfolgreich und belegten weitere Plätze:

Marc Berger, Elias Niedermeyer und Julius Zopf (7b), Sicher im Staßenverkehr mit dem Fahrrad – automatisches Bremslicht (Technik)


André Neder und Maxime Schmitt (7c), Klare Sicht bei Regen – die Scheibenwischer-Brille (Arbeitswelt)


Felix Müller (7d), Der Stabilo-Effekt – Physik mit Filzschreibern (Physik)


Jan Dittmann (7e), Boote im Speedtest (Physik)


Patrick Funke, Niklas Schmidt und Eric Thurau (10e), Entwicklung einer intelligenten Ampelschaltung (Mathematik/Informatik): 3. Platz Jugend forscht


Maximilian Krempl und Moritz Kempkes (Q12), Der Quadrokopter – theoretische Betrachtung und experimentelle Untersuchung (Physik): DB-Regio-Ticket


Peter Sterzer und Georg Winkler (Q12), Schweben mit dem Lifter – mit Hochspannung gegen die Schwerkraft (Physik): 2. Platz Jugend forscht


Philipp Johannes (Q12), Segeln mit einer sich drehenden Litfaßsäule – Renaissance des Flettnerantriebs (Technik): 2. Platz Jugend forscht


Simon Masuch (K13) und Martin Masuch, Solarzelle - Betrieb und Effizienzsteigerung (Technik)


Mit 10 eingereichten Arbeiten lag das AvH, wie schon in den Vorjahren, unter den am stärksten vertretenen Gymnasien Unterfrankens und erhielt dafür einen Sonderpreis der Region Mainfranken GmbH. Zum ersten Mal wurde auch ein Lehrerpreis vergeben; er ging an den Betreuer des AvH-Teams, StR Dr. Rainer Dietrich.


Dr. Dietrich