Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Der mittlerweile 52. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ war dieses Jahr zu Gast in Schweinfurt, bei der ZF Friedrichshafen AG. Am 9. März begaben sich die Jungforscher des AvH zum heimischen Veranstaltungsort, um ihre Projekte einer Fachjury vorzustellen. Bis zur Wettbewerbsreife der einzelnen Projekte war es jedoch ein langer Weg des Überlegens, Herumtüftelns und Experimentierens, der viel Zeit und Geduld in Anspruch nahm.

In sieben Kategorien (Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik) und zwei Altersstufen („Schüler experimentieren“ für die Jüngeren, „Jugend forscht“ für die Älteren) musste dann eine kritische Fachjury überzeugt werden. Für die Bewertung spielte nicht nur die Aufmachung des in Eigenregie gestalteten Ausstellungsstandes eine Rolle, sondern auch die Präsentation und die Fähigkeit, passabel auf kritisches Hinterfragen von Seiten der Fachjury zu reagieren. Zum Ausklang des ersten ereignisreichen Wettbewerbstages, durften die Jungforscher ihr Können auf der Bowlingbahn unter Beweis stellen.

Am 10. März fanden sich die Teilnehmer abermals früh am Veranstaltungsort ein, um für eventuelle Jury-Nachfragen zur Verfügung zu stehen. Im Anschluss hatten sie die Möglichkeit ein wenig „Arbeitsluft“ zu schnuppern und konnten im Rahmen eines Vormittagsprogrammes zwischen verschiedenen Werks-Besichtigungen bei ZF und SKF wählen. Nachdem der Veranstaltungsort am Nachmittag auch von der Öffentlichkeit in Augenschein genommen werden konnte, wurden schließlich die Regionalsieger in einer feierlichen Preisverleihung gekürt.

Insgesamt hatten sich vom AvH 14 Teilnehmer mit 9 Projekten angemeldet. Im Einzelnen waren das:

Jakob Thiel (7e), Absenkbare Dachbox (Technik):
1. Platz Schüler experimentieren.


Jakob hat sich somit für den Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Dingolfing (04. bis 05.05.17) qualifiziert, bei dem er mit seinem Projekt gegen die anderen Regionalsieger der Kategorie „Technik“ antreten muss. Wir drücken schon mal alle verfügbaren Daumen!!!

Tobias Grömling (7d) und Nikita Tierbach (7c), Konzentrationsfähigkeit (Arbeitswelt): Buchpreis

Jan Fischer (Q12), Untersuchung des Fouragierverhaltens von Ameisen (Biologie): Buchpreis

Max Seifert (Q12), Untersuchung einfacher Lernvorgänge bei Drosophila melanogaster (Biologie)

Felix Eckert (Q12), Mannigfaltigkeiten basteln: Parametrisierung, Niveauflächen, Verklebungen (Mathematik)

Ferdinand Winter, Nicolas Drabeck, Marcel Nowak (alle 7a), The Blue Wave Glasses (Physik): Buchgutschein für schönen Stand (Sonderpreis von ZF)

Tim Kister (7d), Franz Blohm, Philipp Seufert (beide 7b), Leuchtende Fahrradspeichen (Technik): Buchpreis

Johannes König (7f), Solarhandy (Technik)

Für die große Anzahl der Teilnehmer und Projekte erhielt das AvH außerdem einen
Schulpreis.

D. Göller, R. Dietrich