Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Auf der Grundlage der GPS-Vermessung, bei der vier Festpunkte rund um die Hartplätze ermittelt wurden, fand am 23. und 30. 11.2015 die tachymetrische Vermessung der Sportfelder statt. Dieses Mal wurden unsere Jungingenieure von vier Mitarbeitern des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (früher: Vermessungsamt) angeleitet. Zwei mit modernsten Geräten ausgestattete Vermessungswägen kamen zum Einsatz.

Aufgeteilt auf zwei Gruppen wurden mithilfe von Tachymetern und Reflektoren weitere Punkte aufgenommen. Die Daten wurden an den Computer im jeweiligen Vermessungswagen weitergeleitet und dort mit einem entsprechenden GIS-Programm weiterverarbeitet. Sehr zur Freude unserer Jungingenieure erfolgte die Kommunikation der Messtrupps untereinander mit Funkgeräten.

Am 11. Januar fuhr die JIA nach Würzburg an die Hochschule für Vermessung und Geoinformation. In einem modernen GIS-Labor wurden die Daten der Sportplatzvermessung digitalisiert. Jeder Teilnehmer der JIA bekam den Auftrag eine eigene Karte zu erstellen, den die Schüler mit viel Geschick und Fantasie umsetzten.

G. Schüll