Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Im Rahmen der Vortragsreihe für die Q11 hielten Dr. Bernd Klüpfel und Dr. Lilian Graser am 14.3.2016 einen Vortrag über die Inhalte des Chemiestudiums und mögliche Berufschancen nach einem erfolgreichen Abschluss.

Dr. Bernd Klüpfel war selbst Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums bevor er nach seinem Abitur im Jahr 1993 in Würzburg Chemie studierte und dort nach seinem Diplom bei Prof. Wolfgang Malisch promovierte. Zusammen mit seinem Doktorvater führt Dr. Bernd Klüpfel die Firma Sciomsyn (Scientific organometallic syntheses) in Schonungen, deren Kernkompetenz in der Synthese metall- und elementorganischer Verbindungen liegt und sich derzeit mit auch mit OLEDs (Organische Leuchtdioden), wie sie im Samsung Galaxy S7 Edge verbaut werden, beschäftigt.

An Hand der Entwicklungen bei Computern ausgehend vom Comodore C64 und Mobiltelefonen verdeutlichte Dr. Bernd Klüpfel den Schülern die maßgeblichen Fortschritte und stellte die dafür notwendigen neuen chemischen Verfahren vor. So leitete er spannend auf die Inhalte des Chemiestudiums über und zeigte den Schülern die breiten Anforderungen und die vielfältigen Inhalte, die während des Chemiestudiums behandelt werden.

Frau Dr. Lilian Graser, Juniorchefin des chemischen Labors Dr. Graser in Schonungen, hat nach ihrem Abitur im Jahr 2006 am Regiomontanus Gymnasium Hassfurt an der TU München Chemie studiert und dort anschließend auch promoviert, bevor sie ins elterliche Unternehmen zurückkehrte. Sie gab den Schülern aus ihren eigenen Erfahrungen einen Einblick in das Bewerbungsverfahren an einer Eliteuniversität und stellte das Chemiestudium nach dem Bachelor-Master-System vor.

Mit diesen beiden unterschiedlichen beruflichen Werdegängen bekamen die Schüler interessante praxisnahe Einblicke in das Chemiestudium und mögliche Beschäftigungsfelder.

Frank Baier