Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am 23.9.2015 begann die Vortragsreihe im neuen Schuljahr mit einer Veranstaltung zum Thema Studienberatung für die Q12. Peter Nadolinski, ehemaliger Schüler des AvH, arbeitet nach seinem dreijährigen Studium an seiner Abschlussarbeit und referiert als Frankfurt School Ambassador regelmäßig vor angehenden Studenten über ein BWL-Studium an seiner Hochschule, die aus einer Bankakademie hervorgegangen sei.

Am 23.06.2015 sprach MdB Bernd Rützel (SPD) vor 130 Oberstufenschülern des AvH über Alltag und Zuständigkeitsbereiche eines deutschen Parlamentariers.

„Es hat mich immer getrieben, mich um die zu kümmern, die sich nicht um sich selbst kümmern können“, sagt der gelernte Maschinenschlosser, der neben seiner Abgeordnetentätigkeit auch Mitglied der Gemündener Stadtrats und des Kreistags Main-Spessart ist.

Am 13.5.2015 sprach der in Veitshöchheim stationierte Jugendoffizier über rechtliche Voraussetzungen und aktuelle Aufgaben der Bundewehr vor 130 Oberstufenschülern. Olt Heim trat 2006 in die Bundeswehr ein und studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Bundeswehruniversität Hamburg.

Konrad Felber, Leiter der Stasiunterlagen-Behörde Dresden, spricht zur 10. Jahrgangsstufe.

Am 23.04.2015 hielt Konrad Felber aus dem sächsischen Limbach-Oberfronau einen Vortrag in der Aula des AvH unter dem Titel „Ein Abgeordneter der letzten DDR-Volkskammer erlebt die deutsche Einigung“. Der sympathische Sachse beginnt mit einem aktuellen Blick auf die Verletzung von Persönlichkeitsrechten in der Bundesrepublik im Jahr 2015. „Die Dokumente und Bilder, die die Stasi gesammelt hat, sind bei uns gut verwahrt“, sagt er. „Da kommt niemand ran. Aber wenn ihr ohne nachzufragen Partybilder ins Netz stellt, könnt ihr anderen immens schaden. Diese Bilder von Leuten, die vielleicht nur ein einziges Mal ein Weinglas in der Hand halten, sind für alle Zeiten präsent – und anständige Menschen als Schnapsdrosseln abgestempelt.“

Vor dem Abiturjahrgang 2015 gab der 1949 in Gemünden am Main in eine Kaufhausfamilie hineingeborene Vorsitzende der Mittelstands-Union im Rahmen der Vortragreihe einen Überblick über seine mehr als 30 Jahre als Berufspolitiker. Von 1982 – 1998 1. Bürgermeister seiner Heimatstadt, wurde der ausgebildete Kaufmann 1994 und  1998  über die Liste für den Mittelstand in den Deutschen Bundestag gewählt. „Ich wollte aber größere politische Unabhängigkeit, wollte Bürger vertreten, die mich direkt gewählt haben.“ So begründet er vor den 150 Schülern des AvH seinen Wechsel nach Coburg-Kronach, wo er seit 2002 regelmäßig sein Direktmandat gewinnt. „Ich habe sozusagen als Unterfranke Oberfranken erobert“, berichtet er stolz, „hatte aber viele junge Leute, die mich im Wahlkampf sehr kreativ unterstützten.“

Im Rahmen der Vortragsreihe für Schülerinnen und Schüler der Q 11 war am Montag, dem 02.03.2015, Prof. Dr.-Ing. Rolf Hollmann an unserer Schule zu Gast. Herr Hollmann lehrt an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt im Bereich Vermessung Er gliederte seinen Vortrag in drei Teile: Was macht ein Vermesser? Wie wird man Vermesser bzw. Geoinformatiker? Warum lohnt sich das Studium das FH Würzburg-Schweinfurt?

Am 12.01.2015 hielt der Psychologe und Basketball-Coach Christoph Horzella einen Vortrag vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe zehn zum Thema „Leistungsförderung im Basketball“.

Seit seinem Abschluss zum Diplom-Psychologen 2012 bildet er sich zum psychologischen Psychotherapeuten weiter und ist in Teilzeit in einer kinder- und jugendpsychatrischen Praxis tätig. Sein zweites Standbein ist seine Tätigkeit als Basketball-Trainer, die er nebenberuflich ausführt. Der Inhaber eines B-Trainerscheins kam über die Jugendteams des TG Würzburg zum Basketball, wo er seit 2014 Headcoach der U 19- Jugendbundesligamannschaft der S.Oliver Baskets ist.