Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Im Zeitraum vom 04. September 2016 bis 08. Januar 2017 präsentiert das GeorgSchäfer-Museum in Schweinfurt die Ausstellung „Lockruf der Décadence“. Die gebotene Vielfalt an Gemälden enthält Arbeiten, die zwischen dem späten 18. Jahrhundert bis hinein in das 20. Jahrhundert entstanden sind.

Zum bereits fünften Mal gastierte die Dubliner Schauspieltruppe Wilde Shamrock Touring Theatre am AvH. Vor knapp 300 Schülerinnen und Schülern aus Q11 und Q12 zeigten Aidan Keane, Zoe Reynolds, Ceara Daly Carney in Begleitung von Tourdirektor Vincent Moran ihr neues und höchst zeitaktuelles Stück, das sie bewusst als „provokativ und zugleich nachdenklich“ ankündigten und das sich in Inhalt und Duktus deutlich vom bislang üblichen heiter bis nachdenklichen Umgang mit irischer Geschichte und englischsprachiger Literatur abhob.

Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Schweinfurt gründeten 1967 die Band "The Midyards": Günter Fuchs, Roland Skilandat, Peter Pfoh, Ulli Probst, Jürgen Eusemann und Jochen Geist

„Köszöntjük vendégeinket“, so lautete die Botschaft auf einem Banner der Gasteltern in Ungarn. Auf Deutsch heißt das: „Herzlich willkommen liebe Gäste!“

Besser kann man die überwältigende Gastfreundschaft nicht ausdrücken, die unsere Schüler/innen in Ungarn erfahren dürfen.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 gibt es am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt einen Schüleraustausch mit dem Eötvös József Gymnasium in Tata, einer Kleinstadt 67 km von Budapest entfernt.

„Wie legt man Geld sinnvoll an?“ „Und wie geht man mit den damit verbundenen Risiken bestmöglich um?“ Diese Fragen und viele weitere wurden den beiden P-Seminaren von Frau Sigloch und Frau Herbst bei der “ Erlebnisausstellung Finanzanlage“ ausführlich und kompetent beantwortet.

Bereits zum dritten Mal hatte in diesem Jahr OStR Johannes Staab Gäste aus England und Neuseeland eingeladen, um interessierten Schülerinnen und Schülern das einwöchige Englisch-Training mit Muttersprachlern anzubieten. Vom 16.-22. Juli 2016 drehte sich dann für die fast 60 Schülerinnen und Schüler alles ums Interagieren in Englisch. Mark Hansen und sein dreiköpfiges Team hatten ein tolles Programm mitgebracht: Spiele, Basteln, Lieder und vieles mehr. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert vom Morgenkreis, „Capture the flag“ und, einer der Glanzpunkte der Woche, dem Gestalten von persönlichen Super-Hero-Kostümen. Ganz schnell fanden sie sich in der englischen Sprache zurecht, bis man nach wenigen Tagen sogar in den Pausen auf dem Flur fast nur noch Englisch hörte.

 

„So glücklich habe ich ihn schon lange nicht mehr gesehen“. „Die Kinder freuen sich schon auf das nächste Mal“. Dieses und Ähnliches mehr haben viele Betreuer am vergangenen Donnerstag über ihre Schützlinge gesagt. Anlass dafür war die große Sportveranstaltung „Mein Olympia“, die am 14.07.2016 im Willy-Sachs Stadion zum fünften Mal vom P-Seminar Sport unter der Leitung von StRin Tanja Herbst für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen veranstaltet wurde.