Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

15. März, 8 Uhr - für andere Schüler ging es jetzt zum Unterricht, wir fünf gingen noch mal unsere Koffer durch, während wir auf unsere Betreuer warteten. Denn heute ging es nach Frankfurt a. M. zur Formel 1 in der Schule Regionalmeisterschaft, mit Teams aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Die Vorbereitungen fingen für uns schon vor einem Jahr nach der letzten Regionalmeisterschaft an. Als Zweitplatzierter hatten wir uns vorgenommen, erneut anzugreifen und den Meistertitel nach Schweinfurt ans AvH zu holen.


12 Monate lang haben wir uns mit der Konstruktion eines 200mm langen, nur vom Rückstoß einer CO2-Patrone angetriebenen Autos, der Suche nach Sponsoren, der Gestaltung eines Portfolios, eines Messestandes, einer Website und mit dem Erstellen einer Präsentation beschäftigt. Eine immense Summe von mehr als 25000€ kam in Sach- und Geldleistungen zusammen, gestellt von lokalen Firmen und globalen Unternehmen. Wir durften modernste Fertigungstechnologien wie 3D-Druck benutzen und uns an Profi-Software wie den virtuellen Windkanal herantasten.
Mit jedem Kilometer, dem der Austragungsort näher kam, stieg unsere Anspannung und Vorfreude. Angekommen in Frankfurt hieß es innerhalb von drei Stunden sich offiziell anzumelden und den Teampräsentationsstand aufzubauen. Am Tag danach musste sich „Darklight“ in verschiedenen Disziplinen beweisen: der Kurzpräsentation vor der Fachjury, in der das finale Fahrzeug vorgestellt werden musste, die Organisation im Team dargelegt wurde und das Grafikdesign erklärt wurde, sowie die persönlichen Lernerfolge, die wir durch das Projekt erzielten. Die Autos durften anschließend auf der 20m langen Rennbahn ihr Potential zeigen. Unser „Black Photon“ konnte eine Zeit von 1132ms erzielen - gegenüber dem letzten Jahr eine Verbesserung von mehr als 50ms. Außerdem mussten wir bei der Befragung durch die Fachjury am Teamstand technisches Verständnis zeigen und das Design von Portfolio und Stand erklären.
Trotz unseres Aufwandes haben wir aber gegenüber zwei erfahreneren Teams den Kürzeren gezogen und mussten uns mir dem 3. Platz der Bayernmeisterschaft zufridengeben. Wir hoffen diese Erfahrung zu nutzen um im Rahmen eines P-Seminares nächstes Jahr an der Konkurrenz vorbeiziehen um das AvH auf der Deutschen Meisterschaft zu vertreten.

Unser Auto
Unser Portfolio
Unsere Sponsorenmappe
darklightracing.de
Instagram
Youtube
Facebook