Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12,
für die Fahrt nach Belgien zu den Chorweltmeisterschaften im Juli 2020 sind noch Plätze frei!
Wir suchen dringend noch Sängerinnen und Sänger, die Chören aus der ganzen Welt begegnen wollen und sich dem friedlichen und konkurrenzfreien Wettbewerb stellen wollen. Es ist ein großes olympisches Festival, bei dem die Teilnahme mehr zählt als der erreichte Rang. Über die Bedingungen und die Kosten kann jeder bei Herrn Betzer Informationen erhalten (Merkblatt) - das Vorsingen erfolgt einzeln bei Herrn Betzer im Musiksaal. Traut Euch - es wird ein einmaliges Erlebnis, das man nie vergisst !
Mit musikalischen Grüßen

Thomas Betzer

Das Bücherei-Team macht Platz für die LehrplanPLUS Lehrwerke. Wendet euch einfach an das Bücherei-Team.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Ab sofort können im Sekretariat folgende Fahrausweise für das kommende Schuljahr bereits abgeholt werden:

  • Stadtwerke Zone 2
  • Stadtwerke Zone 3

Die Öffnungszeiten des Sekretariats in den Sommerferien werden hier noch bekannt gegeben. Sobald weitere Fahrausweise eingetroffen sind, finden Sie die entsprechenden Informationen ebenfalls hier.

Bereits jetzt wünschen wir euch und Ihnen allen einen guten Ausklang des Schuljahres und erholsame Ferien!

Die Schulleitung

Alexander von Humboldt -
Eine Persönlichkeit, deren Name allseits bekannt ist, doch Genaueres wissen nur wenige über den Menschen, der die Natur- und Pflanzenforschung vor allem durch seine Reisen in Südamerika meilenweit nach vorne brachte. Doch sind Humboldtpinguine und Humboldtstrom alles, was man über ihn wissen sollte?
Die Theatergruppe der Mittel- und Oberstufe des Alexander-von-Humboldt Gymnasium, hat sich der Aufgabe verschrieben, ihren Namenspatron genauer zu beleuchten.
Das Theaterstück mit dem Titel „Weltsüchtig“ liefert nicht nur simple Fakten über Humboldt als Wissenschaftler, sondern beschäftigt sich vor allem auch mit seiner Persönlichkeit, Kindheit, sowie prägenden zwischenmenschlicher Beziehungen, die ihn zu dem Menschen geformt haben, der uns heute – 250 Jahre später – stets begegnet und unterschwellig in so vielen Bereichen nachwirkt.
Der Schaffensprozess ging über Ideensuche, das Schreiben und Inszenieren der Szenen mit Hilfe theaterästhetischer Mittel, wodurch am Ende ein außergewöhnliches und modernes Stück entstand.
Die Theatergruppe des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums freut sich über ein gewecktes Interesse und auf einen erbaulichen Abend, den der Zuschauer mit vielen neuen Erkenntnissen über eine wahre Persönlichkeit von Welt verlassen wird.
Die Aufführung findet am 04.06.2019 um 19 Uhr in der Aula des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, statt. Der Eintritt ist frei!
Weitere Aufführungstermine finden Sie in der Terminübersicht unserer Homepage.

OStRin S. Höfer

Anlässlich des Jubiläums besuchte die Abiturklasse 13c – Jahrgang 1968/69 – das „neue“ Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Unsere Klasse hatte schon immer einen großen Zusammenhalt; deshalb beschlossen wir, als „Klasse 13c“ bereits unmittelbar nach dem Abitur im Juni 1969, uns in Zukunft regelmäßig alle fünf Jahre zu treffen. Die Resonanz zu diesen Klassentreffen war von Anfang an sehr groß und wir genossen den Austausch über uns und unseren Werdegang. Der Zusammenhalt über die Jahre hinweg wurde immer intensiver, so dass wir 2015 nach dem Tod zweier Klassenkameraden entschieden, uns in Zukunft jährlich zu treffen und am Nachmittag des am Abend stattfindenden „eigentlichen Klassentreffens“ verschiedene Informationsaktivitäten zu organisieren, wie z. B. Stadtführungen, Museumsbesuche o. Ä. Im vergangenen Jahr im Mai 2018 tauchte nun die Idee auf, zu unserem 50-Jährigen das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (AvHG) Schweinfurt am Bergl zu besuchen, nach dem Motto: Wie sieht „unsere Schule“ heute aus?

Wieder einmal geschafft: Nach gut vier Monaten Recherche legt der Gegenwind seine neue Ausgabe vor. Inklusion - eine riesige Aufgabe. Die Schüler haben im Selbstexperiment getestet, welche Hürden man als Rollstuhlfahrer am Humboldt zu meistern hat und wie die neuen Lehrer zum Thema Inklusion stehen. Aber natürlich findet sich auch Altbewährtes: Lehrersprüche, Kleinanzeigen und ein Rätsel für die Unterstufe und vieles mehr. In den Pausen kann man den neuen Gegenwind in der Aula erwerben.

Dieses Jahr hatten wir, die 9. Jahrgangsstufe des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums, wieder das Privileg, an einer dreitägigen Schulfahrt zur Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust teilzunehmen.
Am Montag, den 21.01.2019, um 7.45 Uhr morgens trafen wir uns an der Bushaltestelle des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums. Mit der Abfahrt um 8.00 Uhr begann die letzte der drei Fahrten nach Dachau für jeweils zwei Klassen für dieses Jahr. Nach dem Empfang mit anschließendem Mittagessen im Max-Mannheimer Studienzentrum, der Jugendherberge, in der wir neben den Besuchen der Gedenkstätte die nächsten drei Tage verbringen würden, durften wir eine von drei Arbeitsgruppen auswählen. Zur Wahl standen ein Kurs, der sich mit den Biografien Überlebender und Verstorbener dieser Zeit beschäftigt, eine Gruppe, die näher auf die Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus eingeht und eine AG mit dem Schwerpunkt Fotos von damals und heute.