Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am Mittwoch, 30.01.2019, gingen wir, die Schülerinnen und Schüler der Junior Ingenieur Akademie bei einer Exkursion in das Entwicklungszentrum der ZF Friedrichshafen AG in Schweinfurt genau dieser Frage nach.
Nachdem wir uns um 08:00 Uhr am AvH gesammelt und mit dem Bus zu ZF gefahren waren, erhielten wir als allererstes offizielle Besucherausweise. Angekommen im Besprechungszimmer bekamen wir einen Vortrag über die Arten, den Aufbau, die Funktionsweise und vor allem dem Nutzen von Stoßdämpfern und Schwingungssystemen. Es folgte ein Besuch im Benchmarkraum, in dem die Dämpfer von Konkurrenzfirmen bis ins Detail untersucht und analysiert werden um beispielsweise herauszufinden, ob von ZF patentierte Teile kopiert wurden. Vor der Mittagspause wurde uns dann noch gezeigt, wie man mit Hilfe von Computersimulationsprogrammen in der Entwicklung neuer Bauteile arbeitet.

Nach dem leckeren Mittagessen in der ZF Kantine zogen wir unsere Sicherheitsschuhe an und begaben uns in die Werkstatt des Entwicklungszentrums. Dort folgte der praktische Teil des Tages. Dieser bestand darin, zunächst ein Bodenventil und ein Kolbenventil nach einer Materialliste und einer Explosionszeichnung zusammenzubauen. Danach bauten wir, zusammen mit den Werkstattmitarbeitern zwei vollständige Stoßdämpfer zusammen und befüllten Sie mit Öl. Diese Dämpfer wurden dann in einen Prüfstand für Druck- und Zugtests eingebaut und die Prüfkennlinien ermittelt. Wir hatten einen guten und einen schlechten Dämpfer aufgebaut, was aber auch von Anfang so beabsichtigt war.
Abschluss des Tages bildete dann eine Führung mit dem absoluten Highlight des Tages, der Vier-Stempel-Prüfanlage. Dort war ein BMW auf dem Prüfstand zu sehen, in den wir uns der Reihe nach alle setzten durften und das „Durchgeschütteltwerden“ im Auto auf einer schlechten Landstraße live erleben durften.
Nach einer kurzen Abschlussrunde war der Tag bei ZF dann um 16:30 Uhr vorbei.


Nikita Tierbach, Jakob Bartenstein, Benedikt Friedrich