Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde des AvH!


am Ende des Kalenderjahres ist es eine gute Tradition, einen Schritt zurückzutreten, sich zu besinnen und den vorweihnachtlichen Blick auf den Weg zu richten, den die Schulgemeinschaft gemeinsam zurückgelegt hat.
Für unser Gymnasium war das Jahr 2019 ein besonderes Jahr: Zum Jubiläum unseres Namenspatrons haben wir mit engagierten Veranstaltungen im Rahmen unserer Humboldt-Tage den Idealen unseres Namenspatrons Rechnung getragen und versucht, die Vielfalt seiner Person im Rahmen von Vorträgen, Theater und Musik zu würdigen. Unser Anliegen dabei war es, die Schulgemeinschaft durch seine wissenschaftliche Neugier und seine lebenslange Ausdauer bei der Erforschung der Welt zu inspirieren. Denn es ist ja nicht nur die abenteuerliche Fahrt auf dem Orinoco, die kräftezehrend ist, es ist der oft mühsame alltägliche Weg, Kompetenzen zu erlernen und zu vermitteln, der viel Engagement und Ausdauer von Seiten der Schüler und Lehrer bedarf. Dabei konnten wir wieder mit viel Freude konnten das Ankommen der Fünftklässler in unserer Schule beobachten und sind besonders stolz auf das Funktionieren unserer sorgfältig betreuten Ganztagsklassen.


Mit einer gemeinsamen Woche in unserem liebevoll gepflegten schuleigenen Schullandheim sind denn auch die Fünft- und Sechstklässler in unser Fahrten- und Austauschprogramm gestartet, das uns auch dieses Jahr wieder intensive und sehr bereichernde persönliche Kontakte in alle Welt beschert hat. Vielfache Erfahrungserweiterung boten zudem wieder zahlreiche Projekte, Lesungen und Exkursionen, die durch das intensive Engagement unserer Lehrerschaft und das Interesse der Schüler ermöglicht wurden. Exemplarisch für das Engagement der gesamten Schulfamilie kann dabei unser integratives Spiel- und Sportfest für Kinder und Jugendliche mit Behinderung stehen. Besonders erwähnenswert ist sicher auch, dass die Schule sich in Sachen Berufsorientierung ständig weiterentwickelt. Unsere Schüler haben nicht nur seit Jahren im Rahmen der exzellenten JuniorIngenieur-Akademie Kontakt mit außerschulischen Institutionen und Betrieben, sondern werden auch über eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen und die Zusammenarbeit mit großen Betrieben über die Berufswelt auf dem Laufenden gehalten. Eine sehr schöne Ergänzung für unser Schulangebot ist auch unsere neu eingerichtete „Girls‘-Day-Akademie“, die jede Woche ausgewählten Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit gibt, sich mit MINT–Berufen und Betrieben vertraut zu machen. Wie unser Engagement auch in der Öffentlichkeit gesehen und gewürdigt wird, zeigt sich unter anderem an der Auszeichnung unseres P-Seminars mit dem Sport-Felix für besondere Verdienste bei der Organisation der schon erwähnten Special Olympics und der Auszeichnung unserer Schule als europäische Umweltschule.
Dass wir diese Strecke erfolgreich bewältigt haben, ist der intensiven Zusammenarbeit aller Teile der Schulfamilie zu verdanken. Der Zusammenarbeit von leistungswilligen Schülern und hochengagierten Lehrern, der Verwaltung mit ihren überaus hilfsbereiten Sekretärinnen und Hausmeistern, dem Organisationstalent und dem Verständnis der Mitarbeiter in der Schulleitung und dem Vertrauen und Engagement der Elternschaft, das oft auch eine tatkräftige Mitarbeit beinhaltet. Nicht weniger wichtig sind auch unsere Unterstützer, wie der fürsorgliche Elternbeirat, unser sehr aktiver Schullandheimverein, unser großzügiger Förderverein „Humboldtiana“ sowie natürlich unser Sachaufwandsträger, die Stadt Schweinfurt, die ein offenes Ohr für die Bedürfnisse unseres Gymnasiums hat. Allen sei im Namen der Schulfamilie mit Blick auf das vergangene Jahr ganz herzlich gedankt.
Bewegen wir uns mit solchen Zustandsbeschreibungen der Institution Schule nicht angesichts der gesellschaftlichen „Realitäten“ in einer wenig glaubhaften heilen Welt? Nicht nur die Vorweihnachtszeit tritt mit vielen Forderungen an uns heran und gibt uns oft wenig Raum zur Ruhe und Reflexion. Auch der Blick auf die Welt in ihrem allgegenwärtigen und sich immer weiter verstärkenden medialen Rauschen, das sich auch auf unseren Handys und Laptops niederschlägt, vermittelt uns den Eindruck, in einer sehr schwierigen Zeit mit vielen drängenden Problemen zu leben. Wir sollten uns aber nicht zu sehr davon beeindrucken lassen: Wenn wir unsere wirtschaftliche, gesellschaftliche und persönliche Situation abseits des Medienhypes in Ruhe reflektieren, können wir erkennen, dass es viele Gründe für unsere Zufriedenheit und Dankbarkeit angesichts des vergangenen Jahres gibt. Wir müssen sie nur (auf-)spüren. Für mich als Schulleiter waren etwa die vielgestaltige Unterstützung der Mitglieder unseres Fördervereins Humboldtiana und die umfassende und vitale Mahnung unserer Schüler, besser für das Klima auf unserem Planeten zu sorgen, wertvolle Zeichen dafür, dass wir zuversichtlich an die Bewältigung der Herausforderungen der Zukunft herangehen können.
Wieder haben uns die Musiker unserer Schule am Donnerstag, den 19.12.2019 ein abwechslungsreiches Weihnachtskonzert beschert, in dem wir dem inneren Frieden und der Freude nachspüren und damit die festliche Weihnachtszeit einläuten konnten.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2020.

Klemens Alfen, Schulleiter

Das System der Schulhomepage setzt nach Betätigen des "Akzeptieren"-Buttons Cookies. Mit dem Betätigen des "Ablehnen"-Buttons wird nur ein Cookie gesetzt, das alle anderen Cookies verhindert.