Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße 4, 97424 Schweinfurt
Telefon 09721 / 51-8100 (Sekretariat I), 09721 / 51-8090 (Sekretariat Oberstufe)
Email: humboldt-gymnasium@schweinfurt.de

Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Diese Frage wurde uns, den Schülerinnen und Schülern der Junior-Ingenieur-Akademie bei unserem Besuch des Werkes der ZF Friedrichshafen AG am Montag, den 03.12.2018, beantwortet.

 

Zu Beginn der Exkursion wurde uns in einem Kurzvortrag etwas über die Geschichte des Unternehmens erzählt. Außerdem haben wir allgemeine Informationen über das Unternehmen bekommen, wie z.B. über den Umsatz, die Anzahl der Mitarbeiter, den Hauptsitz in Friedrichshafen und den Standort Schweinfurt selbst.

Daraufhin durften wir einen, von, bei ZF beschäftigten Studenten gedrehten Film zur Herstellung von sog. Drehmomentwandlern anschauen. Mit Hilfe dieser Grundlagen konnten wir dann selbst echte Wandler in ihre Einzelteile zerlegen. Anschließend wurde uns von Herrn Thomas Walter jedes Einzelteil erklärt und seine Aufgabe im Wandler erläutert. Als besonderen Bestandteil des Wandlers schauten wir uns dann noch den Schwingungsdämpfer mit seinen Komponenten etwas genauer an.

Einer Stärkung in der Kantine von ZF folgte dann ein Rundgang durch die Fertigungshalle der Drehmomentwandler. Zuerst wurde uns gezeigt, wie zum Beispiel Schweißnähte in einem sog. Schliffraum überprüft werden, wie einzelne Bauteile des Wandlers aufs Genaueste vermessen werden und wie sie auf Sauberkeit getestet werden.

Darauf folgte dann die angesprochene Führung durch die Produktionshalle, bei der wir alle Einzelschritte der Wandlerherstellung ausführlich erklärt bekamen, genau wie einen Einblick in das Berufslegen eines sog. Werkers.

Nach einer kurzen Feedbackrunde war dann um 15:30 Uhr ein sehr interessanter Tag bei der ZF Friedrichshafen AG beendet und jeder von uns ging reich an neuem Wissen nach Hause.

Tina Böhm (9b), Solène Rueff (9d)