Logo Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Aus den nachfolgenden pädagogischen und methodischen Initiativen am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium werden unsere Erziehungsziele deutlich:

 

  • Seit dem Schuljahr 2008/09 läuft das Projekt „Übergänge gestalten“ in den 5. Jahrgangsstufen, d.h. zwei Lehrkräfte aus der Grundschule begleiten als Lotsinnen unterstützend den Übergang der Schüler von der Grundschule auf das Gymnasium. Sie wirken im Unterricht mit, sie beraten zudem Schüler, Eltern und Lehrer.
  • Daraus erwuchs eine besonders enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte in allen 5. Jahrgangsstufen.
  • In den 5. Klassen beschäftigen sich die Kinder mit der Technik des Lernens (Lernen lernen) und mit Leseförderung/ Textverständnis.
  • In Fach- und Teamsitzungen werden die neuesten methodisch-didaktischen Ansätze diskutiert. Viele Veranstaltungen dienen der Förderung von Teamstrukturen und –prozessen bei Lehrkräften und Schülern.
  • Einmal im Monat findet abwechselnd für die Jahrgänge 10, 11 und 12 ein Vortrag durch einen externen Referenten statt. Aktuelle Themen aus Wissenschaft und Kunst, Politik, Wirtschaft und Sport werden vorgestellt und reflektiert.
  • In Jahrgangsstufe 10 bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu einem einwöchigen Praktikum.
  • Die beiden Stufenbetreuerinnen, Frau StRin Sigloch und Frau StRin Herbst organisieren in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Elternbeirat das Tutorenkonzept für unsere Schülerinnen und Schüler.
  • Seit dem Schuljahr 2011/12 tagt die Schulentwicklungsgruppe in regelmäßigen Abständen. Sie befasst sich mit aktuellen Fragen der Schulentwicklung. Im Schuljahr 2012/13 erstellte eine Arbeitsgruppe ein Konzept zur Umsetzung des Lehrerraumprinzips, das im Schuljahr 2013/14 von den schulischen Gremien diskutiert wird. Im Schuljahr 2013/14 wurden diverse Arbeitsgruppen eingerichtet, die Konzepte zu den Themen Fördermaßnahmen, integrierte Lehrerreserve und eigenverantwortliche Schule erarbeiten.